Weiterbildung

Berufskraftfahrer, die bis zum 09. September 2008 die Klassen D1, D1E, D oder DE bzw. bis zum 09. September 2009 die Klassen C1, C1E, C oder CE erworben haben, sind von der Grundqualifikation befreit (Besitzstand). Sie unterliegen der 35- stündigen Weiterbildung in einem 5-Jahres-Zeitraum. Um den Kraftfahrern eine jährliche Weiterbildungseinheit zu ermöglichen, ist die Aufteilung dieser 35 Stunden in 5 x 7 Std. erlaubt. Das bedeutet, dass Berufskraftfahrer einmal im Jahr an einem Weiterbildungstag von 7 Stunden teilnehmen können.

Je nach Gültigkeitsdauer eines Führerscheins können die Fristen der ersten Weiterbildung zeitlich angepasst werden.

Unser Tipp ist, die Weiterbildung auf 5 Jahre zu verteilen und dabei aber unbedingt auf die gesetzlich vorgegebenen Fristen achten.

Innerhalb des Themenkataloges ist es natürlich möglich, mit Ihnen einzelne Schwerpunkte festzulegen. Für Unternehmen können so auch einheitliche Weiterbildungen für alle sich im Betrieb beschäftigten Fahrer gewährleistet werden.

Ab Februar 2012 bieten wir die Weiterbildungen nicht mehr in unserem Namen an. Dafür konnten kompetente Partner im Raum Bremen / Diepholz gewonnen werden. Näheres auf Anfrage. Auf Wunsch kümmern wir uns um die Verpflegung und/oder eine Unterbringung. Hierzu stehen verschiedene Angebote zur Verfügung und können bei Bedarf mit uns abgesprochen werden.

Nehmen mehrere Berufskraftfahrer eines Unternehmens an einem Seminar teil, ist es grundsätzlich auch möglich, dass die Weiterbildungen in den Räumen des entsprechenden Betriebes stattfinden. Bei einer vereinbarten langfristigen Zusammenarbeit mit Ihnen, werden wir die Anerkennung Ihres Schulungsraumes bei der zuständigen Stelle beantragen.  
Zum Abschluss einer Weiterbildung erhält jeder Teilnehmer von uns eine amtlich anerkannte Bescheinigung, die zur Vorlage bei der zuständigen Führerscheinstelle benötigt wird.